Facebook Twitter
Drucken
05. April 2019 | Dipl.-Met. Jacqueline Kernn

Schneefall in der Schweiz

Schneefall in der Schweiz

Datum 05.04.2019

Von Mittwochmorgen bis Donnerstagnacht schneite es in den Alpen teils sehr ergiebig. Grund dafür war ein kräftiges Tief bei den Britischen Inseln. Wir geben einen kurzen Überblick über die gefallenen Mengen.

Tief PHILIPP mit Kern bei den Britischen Inseln sorgte in den vergangenen beiden Tagen für teils ergiebige Schneefälle in den Schweizer Alpen. Die zugehörige Kaltfront überquerte die Schweiz nur sehr langsam von West nach Ost, sodass die Niederschläge lang anhielten. Zudem begünstigten südliche Winde einen Stau feuchter Luft auf der Alpensüdseite, was dort am Mittwoch und Donnerstag zu ergiebigen Regen- und Schneefällen führte.


Zum Vergrößern bitte klicken
Zum Vergrößern bitte klicken


In 2 Tagen fielen am Alpensüdhang in den Regionen Simplon und Gotthard in den Bergen 80 bis 120 cm, lokal bis zu 150 cm Neuschnee. In den mittleren Lagen, was in den Alpen etwa 800 bis 1200 m entspricht, fielen in 48 Stunden 40 bis 80 cm Neuschnee. In den tiefsten Lagen fiel zumeist Regen mit Mengen zwischen 60 und 100 Litern in 48 Stunden. Auch am Alpennordhang fiel reichlich Schnee mit Mengen von 40 bis 80 cm, stellenweise 100 cm in der Zentralschweiz, im Oberengadin sowie im Berner Oberland. In den übrigen Regionen auf der Alpennordseite wurde es in den tieferen Lagen nur vorübergehend weiß, in den höheren Lagen kamen hingegen bis zu 35 cm Neuschnee zusammen.

In den östlichen Regionen der Schweiz blieb es mit Südföhn zunächst noch trocken, dort setzten erst im Laufe des Donnerstags Niederschläge ein. Die Regen- und Schneemengen fielen insgesamt entsprechend geringer aus, es reichte jedoch auch dort für kurzzeitig weiße Straßen in den tiefen Lagen. In den Lagen oberhalb von 800 m wurden Neuschneemengen zwischen 10 und 20 cm innerhalb von 24 Stunden registriert.

Ausgewählte Neuschneemengen vom Donnerstag, 04.04.2019 8 Uhr MESZ: Andermatt - 46 cm Engelberg - 45 cm La Chaux-de-Fonds - 31 cm Altdorf - 20 cm Adelboden - 15 cm

Ausgewählte Neuschneemengen vom Freitag, 05.04.2019 8 Uhr MESZ: Buffalora - 53 cm Samedan - 41 cm Andermatt - 40 cm Arosa - 34 cm Davos - 24 cm

Die neu gefallenen Schneemengen sind nicht besonders stabil, sodass das SLF (Institut für Schnee- und Lawinenforschung) am Alpenhauptkamm die zweithöchste Lawinenwarnstufe ausgegeben hat. Nähere Infos zur Lawinengefahr in der Schweiz finden Sie hier: https://www.slf.ch/de/lawinenbulletin-und-schneesituation.html .

Am heutigen Freitag setzt sich im Alpenstaat Zwischenhocheinfluss durch, was zu trockenem und freundlichem Wetter führt.

Eine Übersicht über die insgesamt gefallenen Schneemengen und die gemessenen 48-stündigen Niederschlagssummen können Sie der Grafik zum Thema des Tages entnehmen (https://www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_tages/2019/4/5.html).



© Deutscher Wetterdienst

Themenarchiv:

21.05. - Ist der Mai wirklich noch ein Wonnemonat?

21.05. - Ist der Mai wirklich noch ein Wonnemonat?

20.05. - Tief Axel bringt ergiebigen Regen mit Hochwassergefahr

19.05. - Sommerwärme nur in der Ferne

18.05. - Tief Mitteleuropa bringt unbeständige Witterungsperiode

17.05. - Ein schlafender Riese erwacht: Permafrost

16.05. - Die Temperaturen steigen und die Sonnenanteile sinken - man kann nicht alles haben!

15.05. - Primavera

14.05. - Der Mai - eine kurze Zwischenbilanz

13.05. - Gemischte Wochenendbilanz - Sommer anderswo

12.05. - Wonnemonat Mai?

11.05. - Aufs Wetter wetten - Teil II

10.05. - Der frühe Vogel fängt den Wurm...immer früher?!

09.05. - Vier Wege, die Belastung des Klimas durch Plastik zu reduzieren

08.05. - Die Entstehung einer Warnung

07.05. - Droht uns ein weiterer Kaltlufteinbruch?

06.05. - Aufs Wetter wetten - Teil I

05.05. - Schnee im Mai: Spätwinter gibt kurzes Gastspiel

04.05. - Ein Gruß aus der Arktis

03.05. - Genuatief und Mistral im Einklang

02.05. - Deutschlandwetter im April 2019

01.05. - Kaltlufteinbruch in der ersten Maiwoche - verfrühte Eisheilige?

30.04. - Hexentanz und "Kampftag der Arbeiterklasse" mit Blick durch die Wetterbrille

29.04. - Die Kármánsche Wirbelstraße

28.04. - Endlich Regen - nur leider recht ungerecht

27.04. - Vom Siebenschläfer bis zum Abendrot: Bauernregeln auf dem Prüfstand

26.04. - Der Wetterfrosch

25.04. - Gewitternachlese

24.04. - Trockenheit macht erneut Probleme

23.04. - Neues Unheil für Mosambik