Facebook Twitter

Vorhersage

Bericht
Offenbach, Dienstag, den 19.02.2019 | Dipl.-Met. Sabine Krüger

Vorübergehend unbeständig mit etwas Regen, nachfolgend wieder zunehmender Hochdruckeinfluss. Tagsüber weiterhin mild, nachts gebietsweise Frost.

Nachdem sich unser "Frühlingshoch" DORIT ostwärts verabschiedet, hat für heute das Tief WERNER mit seiner Kaltfront das Zepter übernommen.

Diese Kaltfront ist eher schwach ausgeprägt und sorgt hauptsächlich für einiges an Bewölkung, gebietsweise fällt allerdings auch ein bisschen Regen.

Wetterkarte


Die nördlichen Landesteile verbleiben auch nach Durchzug der Kaltfront noch im Einflussbereich von Tief WERNER. Dort bleibt es im weiteren Tagesverlauf überwiegend bewölkt und es treten Schauer auf. Sonst zeigen sich von Westen her später wieder größere Auflockerungen.


Deutschland morgen


Insgesamt setzt sich an den Folgetagen wieder mehr und mehr Hochdruckeinfluss durch, Hoch ERIKA steckt über der Biskaya schon in den Startlöchern und wird sich in den kommenden Tagen Richtung Mitteleuropa ausdehnen. Dabei wird sich die Sonne im Westen/Südwesten sowie am unmittelbaren Alpenrand wieder häufiger zeigen. Den Norden und Nordosten streifen allerdings weitere Tiefausläufer mit Bewölkung und zeitweiligem Regen.


Deutschland 2. bis 4. Tag


Der Trend für das kommende Wochenende: Überwiegend freundliches und mildes, frühlingshaftes Wetter mit leichter Benachteiligung des Nordens in punkto Sonne. Gebietsweise Nachtfrost.


Deutscher Wetterdienst

Bericht des Deutschen Wetterdienstes für Deutschland

vom 19.02.2019, 13:49 Uhr

[anzeigen]