Facebook Twitter

Vorhersage

Trend

10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Dienstag, 02.03.2021 bis Dienstag, 09.03.2021

Erst ruhiges, verbreitet sehr mildes Hochdruckwetter. Ab Donnerstag von Norden her kälter mit Schnee vor allem im Bergland und an den Alpen.

Vorhersage für Deutschland bis Samstag, 06.03.2021,

Am Dienstag im Norden gebietsweise hochnebelartige Bewölkung, im Tagesverlauf teils auflockernd. Ansonsten nach Nebelauflösung verbreitet sonnig. Unter dem Hochnebel Höchstwerte von 7 bis 10 Grad, sonst zwischen 11 und 16 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Mittwoch im Norden wieder Ausbreitung des Hochnebels. In der Mitte und im Süden meist klar, später stellenweise Nebel. Temperaturrückgang auf Werte zwischen +3 und -3 Grad.

Am Mittwoch im Norden gebietsweise trüb, sonst nach Nebelauflösung sonnig, im Westen später wolkig. Erwärmung auf 11 bis 16 Grad, im Norden auf 5 bis 10 Grad. Im Norden teils mäßiger West- bis Nordwestwind, sonst schwachwindig.
In der Nacht zum Donnerstag im Westen sowie vom Norden bis zur Mitte ausgreifende starke Bewölkung und gebietsweise Regen oder Sprühregen, im Westen schauerartig durchsetzt. Im Süden und Südosten gering bewölkt, örtlich Nebel. Tiefsttemperaturen zwischen +4 und -2 Grad.

Am Donnerstag in der Mitte und im Süden wechselnd bis stark bewölkt und zeitweise schauerartig verstärkter Regen, im Bergland in Schnee übergehend. An den Alpen anfangs noch freundlich. Im Norden im Verlauf auflockernde Bewölkung, teils heiter und trocken. Höchsttemperaturen zwischen im Süden 11 bis 14 Grad, im Norden und in der Mitte 4 bis 9 Grad. Schwacher bis mäßiger, von West auf Nord drehender Wind.
In der Nacht zum Freitag im Süden und Südosten zeitweise Niederschläge, in tiefen Lagen meist noch Regen, sonst immer häufiger in Schnee übergehend. An den Alpen länger anhaltende Schneefälle. Sonst trocken und von Norden her verbreitet Aufklaren. Abkühlung auf +3 bis -4 Grad.

Am Freitag und Samstag wechselnde Bewölkung, zwischendurch längere heitere Abschnitte. Von Norden her einzelne Schauer, im Nordwestdeutschen Tiefland teils Regen, sonst überwiegend Schnee. Vor allem an den Alpen noch zeitweise Schneefall möglich. Nur noch 2 bis 9 Grad, in Hochlagen leichter Dauerfrost. Schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend nördlicher Richtung.
Nachts verbreitet leichter bis mäßiger Frost.
.




Trendprognose für Deutschland,
von Sonntag, 07.03.2021 bis Dienstag, 09.03.2021,


Wahrscheinlich recht ruhiges und niederschlagsarmes, aber auch kühles Spätwinterwetter. Weitere Abkühlung mit Schneefällen bis ins Tiefland aber nicht ganz ausgeschlossen.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Adrian Leyser

ausgegeben am Samstag, 27.02.2021, 11:50