Facebook Twitter
Drucken
19. Mai 2019 | Dipl.-Met. Simon Trippler

Sommerwärme nur in der Ferne

Sommerwärme nur in der Ferne

Datum 19.05.2019

Der bisher viel zu kalte Mai 2019 steht im starken Kontrast zum sehr warmen Mai 2018. Auch in den kommenden Tagen bleibt Sommerwärme Mangelware.

Der Mai 2019 zeigte sich bisher von einer völlig unterkühlten Seite. Mit 8,4 Grad liegt der Temperaturdurchschnitt in Deutschland bisher um etwa 3,6 Grad unter dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990 (Stand: 17. Mai 2019). Sommertage mit Höchsttemperaturen über 25 Grad wurden nur am gestrigen 18. Mai ganz vereinzelt in Norddeutschland erreicht, Spitzenreiter war dabei Lingen im Emsland (Niedersachsen) mit einer Höchsttemperatur von 25,5 Grad.


Zum Vergrößern bitte klicken
Zum Vergrößern bitte klicken


Zwar sind die Temperaturen seit dem vergangenen Freitag spürbar gestiegen, sodass das Temperaturdefizit ein wenig ausgeglichen werden kann. Es ist aber wahrscheinlich, dass es nach 13 aufeinander folgenden zu warmen Monaten mal wieder einen zu kalten Monat gibt. Nur eine Periode mit verbreitet sommerlicher Wärme oder Hitze, die aber nicht in Sicht ist, könnte den Mai 2019 noch in den positiven Bereich der Temperaturabweichung hieven.

Damit steht der Mai 2019 ganz im Gegensatz zum Mai 2018, der fast 5 Grad zu warm war und schon reichlich Sommerwärme in diesem auch sonst außergewöhnlichen Jahr bot. Sogar der April 2019 war mit einem Temperaturdurchschnitt von rund 9,6 über ein Grad wärmer als der bisherige Mai. Wer nun sehnsüchtig auf mehr sommerliche Wärme in diesem Jahr wartet, wird auch in den nächsten Tagen meist enttäuscht. Nur vereinzelt überspringt die Temperatur mal die Marke von 25 Grad, so beispielsweise am heutigen Sonntag im Nordosten Deutschlands oder mit Glück am Donnerstag oder Freitag im Südwesten.

Meist aber bleiben die Temperaturen bis zum Ende der kommenden Woche bei 15 bis 22 Grad "hängen", sodass zu den bisher wenigen Sommertagen in diesem Jahr in Deutschland (ja, es gab tatsächlich auch schon ein paar im April!) nur wenige neue hinzukommen. Auch für die restlichen Tage des Monats über die kommende Woche hinaus machen die Modelle wenig Hoffnung auf Wärme, vom Trend her könnten die Temperaturen sogar wieder etwas zurückgehen.

Wenn die Sommerwärme also nicht zu uns kommen will, wo ist sie dann hin? Ein Blick auf die Höchsttemperaturen in Europa am heutigen Sonntag (siehe dazu die Grafik oben) verrät, dass es vor allem von Finnland bis nach Griechenland und bis zur westlichen Türkei sowie dem östlichen Mittelmeer häufig sommerliche Temperaturen über 25 Grad gibt. Auch der südliche Teil der Iberischen Halbinsel kann mit Höchsttemperaturen über 25 Grad "glänzen". Der Rest von Europa allerdings muss mit deutlich niedrigeren Temperaturen vorliebnehmen und selbst am zentralen Mittelmeer ist es zum Teil kaum 20 Grad warm.

Bleibt also für die Sommerwetter-Fans in Deutschland zu hoffen, dass der Juni eine Trendwende vollzieht, sich die Großwetterlage ändert und die Temperaturen in freibadtaugliche Bereiche steigen. Eis- und Getränkeverkäufer sowie Biergartenbetreiber würden sich freuen.



© Deutscher Wetterdienst

Themenarchiv:

22.09. - Tiefdruckserie bringt wechselhaftes Herbstwetter zurück

21.09. - Meteorologen und Wetterfunktechniker des Deutschen Wetterdienstes unterstützen die größte Arktisexpedition aller Zeiten

20.09. - Trockenheit -Die Schattenseite des Hochdruckwetters

19.09. - Wettervorhersage: Der weite Weg zur Automatisierung

18.09. - Hoch "Hanneke"

17.09. - Mit dem Herbst kommt der Nebel

16.09. - "Zwiebellook" im Spätsommer!

15.09. - Herbstlicher Wettercharakter zur neuen Woche

14.09. - Hurrikane: Eine Gefahr für Deutschland?

13.09. - Spätsommerwetter im Altweiber-Gewand

12.09. - "High-Impact-Wetter": Heftige Regenfälle am westlichen Mittelmeer

11.09. - Man weiß nie, was passiert...

10.09. - Numerische Wettervorhersage - Vorhersagequalität früher und heute?

09.09. - Taifun FAXAI trifft mit voller Wucht auf Japan

08.09. - Heute und am Montag viel Regen, aber wo genau?

07.09. - Tiefdruckbedrängnis

06.09. - Leise rieselt der Mikroplastik-Schnee

05.09. - "Tipping points" - die Kipp-Elemente im Klimasystem

04.09. - Spätsommer vs. Frühherbst

03.09. - Deutschlandwetter im Sommer 2019:

02.09. - Deutschlandwetter im August 2019

01.09. - Na Polarwirbel, schon fit für den Winter? Teil 2

31.08. - Na, Polarwirbel schon fit für den Winter?

30.08. - Städtische Wärmeinseln

29.08. - Gewitter ist nicht gleich Gewitter - Die Squall-Line (Gewitterlinie)

28.08. - Wenn sich der Himmel Purpur färbt - die Purpurlichter

27.08. - Schon bemerkt?

26.08. - Aktuelles Gewitter-Kochrezept

25.08. - Wetterfühligkeit

24.08. - Noch einmal ein Sprung ins (kühle) Nass?