Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com
Facebook Twitter

Vorhersage

Trend

10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Freitag, 18.06.2021 bis Freitag, 25.06.2021

Schwergewitterlage, vermehrt Unwetter, wahrscheinlich erst ab Dienstag allmähliche Wetterberuhigung und nicht mehr so heiß.

Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 22.06.2021,

Am Freitag in der Westhälfte bewölkt mit Schauern und Gewittern, im Tagesverlauf zunehmende Unwettergefahr. Bis zum Abend auch auf die Mitte übergreifend Gewitter mit erhöhtem Unwetterpotenzial. Ansonsten sonnig oder locker bewölkt und trocken. Höchstwerte im Westen 25 bis 31 Grad, sonst 31 bis 37 Grad, mit den höchsten Werten in der Lausitz, bei auflandigem Wind an der See etwas kühler. Schwacher bis mäßiger Ost- bis Südostwind, in der Westhälfte mäßiger, teils böig auffrischender Wind aus Süd bis West. In der Nacht zum Samstag vom Westen und Südwesten bis in die Mitte weitere Schauer oder Gewitter, teils kräftig. Im Osten und Nordosten meist klar oder locker bewölkt und trocken. Tiefstwerte 20 bis 15 Grad.

Am Samstag im Osten und Südosten teils unwetterartige Gewitter mit Hagel und heftigem Starkregen, im Nordwesten und Westen Wetterberuhigung. Höchstwerte im Osten und Süden 28 bis 34 Grad, schwülheiß. Im Bergland, an der See sowie im Nordwesten und Westen 22 bis 27 Grad. Abgesehen von Gewitterböen schwachwindig. In der Nacht zum Sonntag im Nordwesten und Westen erneut einzelne Gewitter, teils auch schauerartiger Regen. Sonst vielfach klar, später Nebelfelder. Temperaturminima 19 bis 13, in großen Städten nicht unter 20 Grad.

Am Sonntag im Osten und Süden viel Sonne, sonst Wechsel von Sonne und Wolken. Später im Westen und über dem Bergland erneut einzelne starke Gewitter, Unwetter nicht auszuschließen. Weiterhin heiß mit 27 bis 33 Grad und Maxima um 23 Grad an der See. Schwachwindig, in Gewitternähe Sturmböen. In der Nacht zum Montag nach vorübergehender Wetterberuhigung von Südwesten her erneut heftige Gewitter. Nach Osten hin teils klar. Tiefsttemperaturen 22 bis 16 Grad.

Am Montag mehr Wolken als bisher, teils heftige Gewitter, Unwetter durch Hagel und heftige Regengüsse, im Osten und Südosten anfangs noch längere sonnige Abschnitte. Dort mit 30 bis 34 Grad heiß, Höchsttemperaturen sonst 23 bis 29 Grad. Schwacher bis mäßiger West- bis Südwind, bei Gewittern Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag Gewitter mit teils unwetterartigem Starkregen vor allem im Osten und Süden. Ansonsten Auflockerungen. Abkühlung sauf 21 bis 15 Grad. Im Nordwesten und Westen Gefahr von Sturmböen.

Am Dienstag von Nordwesten her schauerartiger Regen, im Süden und Südosten erneut Gewitter; Unwetter nur noch wenig wahrscheinlich. Sonst Wechsel von Schauern und größeren Auflockerungen. Mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 23 und 29 Grad nicht mehr so heiß wie bisher. Im Süden schwachwindig, im Norden West- bis Nordwestwind mit Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch im Norden und in der Mitte teils schauerartiger Regen. Ansonsten gebietsweise klar. Tiefstwerte 19 bis 13 Grad.





Trendprognose für Deutschland,
von Mittwoch, 23.06.2021 bis Freitag, 25.06.2021,


Wetterberuhigung, nur noch einzelne Gewitter, Unwetter nur noch wenig wahrscheinlich. Im Norden und in der Mitte vorübergehend kühler, sonst weiterhin sommerlich warm, aber Maxima kaum noch über 30 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann

ausgegeben am Dienstag, 15.06.2021, 12:47