Facebook Twitter
Drucken
09. August 2017 | Dipl.-Met. Adrian Leyser

Sommerwetterwunschkonzert

Sommerwetterwunschkonzert

Datum 09.08.2017

Was darf's denn sein? Badewetter, Freizeitwetter, Wüstenwetter oder doch ein "Herbst-im-Sommer-Wetter"? Lassen Sie sich vom Sommerwetterwunschkonzert inspirieren.

Es ist nicht so, wie sie vielleicht denken. Wir vom Wetterdienst haben keine neue Technologie entwickelt, mit der wir in der Lage sind, Wetterwünsche entgegenzunehmen und individuell für Sie umzusetzen. Wir können Ihnen aber - je nach persönlichen Präferenzen - zumindest Regionen nennen, die zurzeit ein für Sie angenehmes Wetter bieten. Und wer weiß, vielleicht haben Sie ja sogar die Möglichkeit einer Last-Minute-Reise.


Gute Wetterausichten derzeit nur in der Ferne
Gute Wetterausichten derzeit nur in der Ferne


Das Badewetter für die Strandurlauber

Stahlblauer Himmel, Temperaturen jenseits der 30 Grad und lauwarme Nächte - das ist kein Wetter für Arbeit oder sportliche Aktivitäten, aber perfekt für einen entspannten Badeurlaub. All das bietet zurzeit der östliche Mittelmeerraum. Auf Kreta beispielsweise kann man sich in den kommenden Tagen die Sonne von früh bis spät auf den Bauch scheinen lassen. Ob das fast 30 Grad warme Mittelmeerwasser aber als adäquate Erfrischung für die teils über 35 Grad heiße Luft in Frage kommt, sei mal dahingestellt.

Das Freizeitwetter für Aktivurlauber

Sport- und Aktivurlaube liegen im Trend. Doch sengende Sonne und Hitze wären für einen solchen Urlaub eher kontraproduktiv. Wie wäre es daher mit einem Wanderurlaub von den Bergwelten Lesothos bis zur "Wild Coast" Südafrikas? Ein Sonne-Wolken-Mix, kaum Niederschläge und für die Jahreszeit typische Temperaturen je nach Höhenlage meist zwischen 15 und 25 Grad sind dafür nahezu ideal. Aber Vorsicht: In den noch langen Nächten des südhemisphärischen Winters sinkt die Temperatur - mit Ausnahme der unmittelbaren Küstenregionen - verbreitet auf einstellige Tiefstwerte. Also: Dicke Jacken nicht vergessen!

Das Wüstenwetter für "Frostbeulen"

Für Sie kann die Luft nicht heiß genug sein? Sie möchten aber mehr sehen als karge Wüstenlandschaften? In Ägypten zum Beispiel werden teilweise extreme Höchsttemperaturen über 40 Grad erwartet, die selbst den größten "Frostbeulen" genügen sollten. Dichte Wolken und Niederschläge bleiben weitestgehend aus, sodass einem Besuch der vielen Pyramiden und Tempel oder auch einer Nilkreuzfahrt zumindest aus wettertechnischer Sicht nichts im Wege steht.

Das "Herbst-im-Sommer-Wetter" für die "Kältefraktion"

Sehr warmes und sonniges Wetter wird in diversen Berichten in der Regel positiv bewertet. Dabei gibt es durchaus Menschen, die damit nicht unbedingt etwas anfangen können. Für jene könnte Norwegen ein heißer Tipp sein. "Heiß" wird es dort allenfalls in der "badstue", also im norwegischen Dampfbad. Beim Besichtigen der berühmten Fjorde oder Besteigen der beeindruckenden Felsplattformen pfeift einem dagegen ein kühler, frischer Wind um die Ohren. Bei Höchsttemperaturen meist nur zwischen 15 und 20 Grad bleibt der Himmel oft wolkenverhangen und es muss immer wieder mit schauerartigen Niederschlägen gerechnet werden.

Ob Sie angenehmes Sommer- oder Urlaubswetter zu erwarten haben, ist also immer auch eine Frage der Wahl des Urlaubsortes und der persönlichen Vorlieben. Wettervorhersagen für die nächsten Tage für viele weitere Orte weltweit erhalten Sie auf unserer Webpräsenz unter http://www.dwd.de/DE/wetter/wetter_weltweit/wetter_weltweit_node.html.

Gerne würde der Verfasser dieses Artikels auch eine Lanze für das Wetter in Deutschland brechen, denn Urlaub "daheim" soll ja immer noch am schönsten sein. Doch leider wird das unbeständige, teils kühle, teils schwülwarme und mitunter sehr niederschlagsreiche Wetter der kommenden Tage kaum eine der oben genannten Gruppen wirklich zufriedenstellen können.



© Deutscher Wetterdienst

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Themenarchiv:

23.10. - Die herbstlichen Wärmepole Deutschlands

21.10. - Südsommer

20.10. - Die "O-bis-O-Regel" für Winterreifen!

19.10. - Die Inversion - Ein Phänomen, das Berggipfeln Fernsicht und milde Temperaturen bringt

18.10. - Die "Glutsonne"

17.10. - Aus Gold mach Grau - das Ende des goldenen Oktoberwetters naht

16.10. - Die rasante Intensivierung von Tropenstürmen

15.10. - OPHELIA - Ein Hurrikan für die Geschichtsbücher

14.10. - Oktober

13.10. - Wochenende - Sonnenschein für alle?

12.10. - "Ophelia", ein Hurrikan auf Abwegen.

11.10. - "Antizyklonale Westlage"

10.10. - Hoffnung auf ein bisschen goldenen Oktober

09.10. - Hurrikane NATE: Glück im Unglück für die US-Golfküste

08.10. - "Ein Kaffee am Morgen - vertreibt Kummer und Sorgen"

07.10. - Skandinavien-Föhn

06.10. - Sturmtief XAVIER - der Tag danach

05.10. - Sturmtief Xavier und die Vorabinformation

04.10. - Schnellläufer XAVIER bringt Sturm und Regen

03.10. - "Tag der Deutschen Einheit" - Ein Tag wie kein anderer!

02.10. - Deutschlandwetter im September 2017:

01.10. - Nach teilweise nur zäher Auflösung von Nebel oder Hochnebel ...

30.09. - Der Brocken - Eine meteorologische Ausnahmeerscheinung (Teil 2)

29.09. - Der Brocken - Naturraum, Ausflugsziel und Mythos (Teil 1)

28.09. - Die Halligen - Land unter (Teil 3)

27.09. - Die Halligen - der Sturm "Sebastian" und die Vorbereitungen (Teil 2)

26.09. - Der Herbst ist da

25.09. - Die Halligen - im Wandel der Zeit (Teil 1)

24.09. - Meteorologie und Versicherungswirtschaft

23.09. - Altweibersommer