09:55 MESZ | 22.10.2014 Wetterlexikon| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap|
Facebook Twitter

Vorhersage

Heute

Vorhersage für Deutschland für heute

Einfließende Kaltluft bringt markante Abkühlung, mit Schnee in den Bergen und Dauerregen in Nordweststaulagen. Weiter stürmisch.

Heute ist der Himmel häufig stark bewölkt und es regnet teils schauerartig verstärkt. Örtlich kann auch ein kurzes Gewitter auftreten. Der meiste Niederschlag wird dabei von Nordrhein-Westfalen über Hessen und Thüringen hinweg bis nach Bayern und Sachsen erwartet. Allerdings kommt es auch im Bereich einer schleifenden Luftmassengrenze im Nordosten des Landes zu teils länger anhaltenden Niederschlägen. Im Nordweststau der östlichen Mittelgebirge und am Alpenrand sind teils ergiebige Niederschlagssummen möglich. Oberhalb von 600 bis 900 m fällt Schnee, der oberhalb von etwa 1000 m liegen bleiben kann. Zudem legt der Wind, abgesehen vom Nordosten des Landes, im Tagesverlauf wieder kräftig zu. Vor allem in Schauernähe muss mit stürmischen Böen und Sturmböen gerechnet werden, im Bergland sind auch schwere Sturmböen oder orkanartige Böen aus Nordwest möglich. Am Abend beruhigt sich das Wetter im Westen und Nordwesten allmählich.

Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 14 Grad, mit den höchsten Werten im Nordwesten.

In der Nacht zum Donnerstag fällt im Westen und Norden bei zeitweiligen Auflockerungen nur noch wenig Regen. Sonst gibt es weitere Niederschläge, die vor allem im Stau von Erzgebirge, Bayerischen Wald und dem östlichen Alpenrand sehr ergiebig ausfallen können. Oberhalb etwa 1000 m gibt es weiterhin Schnee. Die Temperatur sinkt auf 8 bis 2 Grad, nur an den Küsten bleibt es milder. In höheren Berglagen im Süden und Osten ist leichter Frost bis -3 Grad möglich. Dabei im Südosten weiterhin stürmische Böen oder Sturmböen aus Nordwest. Sonst flaut der Wind etwas ab, sodass stürmischen Böen meist nur noch an der See und im höheren Bergland auftreten.

Letzte Aktualisierung: 22.10.2014, 09.34 Uhr