10:44 MESZ | 25.10.2014 Wetterlexikon| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap|
Facebook Twitter

Vorhersage

Bericht
Offenbach, Freitag, den 24.10.2014

Nach turbulentem "(Ex-) Gonzalo" kommt "Pitter"

"Ex-Hurrikan "Gonzalo" läutete in den letzten Tagen den deutschen Herbst nun endgültig ein.

Nach weitgehend stürmischen Tagen wurde es auch deutlich kälter und in einigen Hochlagen fiel der erste Schnee, der an vielen Orten aber bereits wieder geschmolzen ist. Da stellt sich der ein oder andere Wintersportler die Frage, ob es sich lohnt die Skier und Co aus dem Keller hervorzuholen.

Heute meldeten um 8 Uhr morgens beispielsweise der Hohenpeißenberg (8 cm) sowie die Zugspitze (105 cm) eine geschlossene Schneedecke.

Allerdings wird es am Wochenende am ehesten auf der Zugspitze möglich sein Wintersport zu betreiben. Denn dort bewegen sich die Temperaturen tagsüber nahe dem Gefrierpunkt und in der Nacht sogar darunter, sodass sich die Schneedecke länger halten kann. Auch das Wetter spielt an diesem Wochenende mit: nach Nebelauflösung viel Sonne, wenig Wolken und trocken!

Wetterkarte


Nachdem nun "Gonzalo" Richtung Schwarzes Meer abgezogen ist, streckt Hoch "Pitter" seine Fühler nach Deutschland aus.

Dadurch ist auch in den anderen Landesteilen mit meist freundlichem Wetter zu rechnen- wenn sich der Nebel auflöst. Denn dann kann das trockene Herbstwetter neben einem Mix aus Sonne und Wolken genossen werden.

Nur der Nordwesten kommt vorerst nicht in den Einflussbereich von "Pitter". Denn dort nähert sich schon der nächste Ausläufer eines noch unbenannten Tiefdruckgebietes südlich von Grönland.

So bleibt es dort am Samstag bedeckt und es muss mit etwas Regen gerechnet werden. Erst am Sonntag lockern auch im Nordwesten die Wolken zunehmend auf, sodass sich in den Gebieten, wo sich der Nebel auflöst, die Sonne zeigen kann.


Deutscher Wetterdienst
Bericht des Deutschen Wetterdienstes für Deutschland
vom 25.10.2014, 08:41 Uhr

[anzeigen]