Facebook Twitter
Drucken
10. Mai 2017 | Dipl.-Met. Thomas Ruppert

Wo kann man jetzt schon baden?

Wo kann man jetzt schon baden?

Datum 10.05.2017

Während bei uns in Deutschland die Freiluftsaison noch recht weit entfernt scheint, bieten sich in südlichen Gefilden Europas und in Übersee bereits Möglichkeiten für einen vorsaisonalen Badeurlaub.

Nach den Spätfrösten im April fühlte sich der diesjährige Mai bisher ziemlich "kühl und nass" an, was den sprichwörtlichen Bauern in der Hoffnung auf eine reiche Ernte freuen sollte, sofern er seine Brötchen nicht mit dem Obst- oder Weinbau verdienen muss. Gerade auch in Anbetracht derzeitiger Eisheiliger liegt der Sommer wettertechnisch und kalendarisch noch fern. An Badespaß im Freien ist in heimischen Gefilden also vorerst nicht zu denken, denn bei Wassertemperaturen von 8 °C bis 10 °C an Nord- sowie Ostsee und 6 °C bis 14 °C an den deutschen Binnenseen würden sich wohl nur Seehunde im nassen Element wirklich wohlfühlen.



Schauen wir uns doch ´mal in Europa nach Bademöglichkeiten um: Die rumänischen, bulgarischen und türkischen Schwarzmeerküsten mit Wassertemperaturen von 12 °C bis 14 °C dürften den meisten Zeitgenossen ebenso zu kalt sein wie die europäischen Atlantikküsten zwischen Brest und Porto mit 13 °C bis 16 °C. An den Küsten des Alantejo und der Algarve im Süden Portugals ist das Wasser mit 18 °C zwar wärmer, aber relativ kühles und unbeständiges Wetter vergällt dort vorerst noch den Badespaß. Es gibt jedoch Plätze, die sich bereits vor den mitteleuropäischen Sommerferien für einen Strandurlaub eignen. Da fällt einem sofort das Mittelmeer ein, weitere Assoziationen sind Italien, Spanien und damit natürlich Mallorca.

Aber der Reihe nach: An der Adria sowie an der französischen und italienischen Riviera ist es derzeit mit Meerestemperaturen von 15 °C bis 17 °C leider nicht viel wärmer als an den westeuropäischen Atlantikküsten. Die Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca) kann man in den kommenden Tagen bei freundlichem Wetter und Wassertemperaturen von immerhin 18 °C schon als urlaubstauglich klassifizieren, zumal sich auch die Lufttemperatur auf sommerliche Werte um 25 °C empor schraubt. Am südlichen und östlichen Mittelmeer ist die See noch etwas wärmer. Dort liegen die Temperaturen um 18 °C am südlichen Tyrrhenischen Meer, bei 17 °C bis 19 °C am Ionischen und Ägäischen Meer, von 18 °C bis 21 °C in tunesischen Gewässern sowie an den Stränden der Levante. Wassertemperaturen um 21 °C sind derzeit auch auf den Kanarischen Inseln anzutreffen, allerdings herrscht dort noch eher kühles und windiges Wetter.

Ägypten-Fans kommen am Roten Meer so richtig auf ihre Kosten. Dort kann man bei heißem Wetter und 25 °C im Wasser bestens schwimmen, schnorcheln und tauchen. Wen das Fernweh noch stärker packt, der ist in der Karibik und Zentralamerika gut aufgehoben, wo die Spanne der Wassertemperaturen zwischen 25 °C an Floridas Golfküste und 30 °C an der mittelamerikanischen Landbrücke liegt. Innerhalb der touristisch erschlossenen Welt bietet das Meer um Südindien, Ceylon und den Malediven mit Werten von bis zu 32 °C die höchsten Badetemperaturen. Man mag allerdings zweifeln, ob das Baden dort während der Monsunzeit überhaupt noch eine Erfrischung bietet, zumal Pauschalreiseangebote dorthin zu dieser Jahreszeit auch nicht üblich sind.


Zum Vergrößern bitte klicken
Zum Vergrößern bitte klicken


Generell sind derzeit die tropischen Meere in der Region zwischen dem nördlichen Indischen Ozean über den Malaiischen Archipel hinweg bis nach Mikronesien mit Oberflächentemperaturen von verbreitet über 30 °C am wärmsten. In der oben publizierten Weltkarte vom Dienstag, den 9. Mai 2017, 12:00 Uhr UTC finden Sie auf ganze [°C] gerundete Meeresoberflächentemperaturen sowie deren Isothermen. Übrigens nutzt man in der Meteorologie und Ozeanografie gern die englische Übersetzung des Begriffs, nämlich "Sea Surface Temperature", abgekürzt SST. Sie hat nicht nur touristische Bedeutung sondern ist vielmehr eine wichtige Größe im Klimasystem der Erde sowie als Eingangsgröße bei der numerischen Wettervorhersage.



© Deutscher Wetterdienst

Themenarchiv:

22.07. - Deutschland nächste Woche im grün angestrichen Sommer. Können wir diesem Wetter ausweichen?

21.07. - Die Hundstage

19.07. - Mit der Hitze kommen die schweren Gewitter!

18.07. - Schlafraubende Sommernächte

17.07. - Surferwissen - Teil 3: Strömungen und Surfspots

16.07. - Stadt - Land - Wald - See

15.07. - Der Sommer auf Sparflamme zündet erst zur neuen Woche wieder!

14.07. - Waldbrandgefahr (Teil 1) - die Zutaten für die Vorhersage

13.07. - Latente Energie - die verborgene Kraft in der Wetterküche!

12.07. - Tief XAVIER bringt viel Wind, Regen und Gewitter

11.07. - Flash Floods und Slot Canyons - eine gefährliche Mischung

10.07. - Die Örtlichkeit von Gewittern

09.07. - Wetter und Medien - eine schwierige Beziehung

08.07. - Mit dem Segelflugzeug in die hohe Atmosphäre

07.07. - Von schweißtreibender Hitze und gestrigen Blitzen

06.07. - Deutschland und die Luftmassengrenze

05.07. - Wahrscheinlichkeitsaussagen in Wettervorhersagen

04.07. - Zeit der Ernte

03.07. - Was ist dran an der Siebenschläfer-Regel?

02.07. - Deutschlandwetter im Juni 2017:

01.07. - Hitze und Unwetter über Südosteuropa

30.06. - Tief "RASMUND" sorgt für unwetterartigen Starkregen und Überflutungen

29.06. - Urlaubswetter in Europa

28.06. - Wasser marsch - Sommerwetter auf Sparflamme

27.06. - Tief "RASMUND" bringt kräftige Gewitter mit Starkregen

26.06. - Ein natürlicher Kühlschrank im Wald

25.06. - Regen für alle!?

24.06. - Gletscher und Klima

23.06. - Hitze und Blitze - eine Retrospektive

22.06. - "Warme" und "kalte" Gletscher