Facebook Twitter
Drucken
04. Juni 2012 | Dipl.-Met. Helmut Malewski

Das Sonntagswetter, ein Tag voller Gegensätze!

Höchsttemperaturen am Sonntag
Höchsttemperaturen am Sonntag


Spricht man mit einem Sylter, einem Berliner, einem Frankfurter und
einem Münchner über das Sonntagswetter, dann wird man gegensätzliche
Darstellungen vorfinden.

Im Küstenbereich war es den ganzen Tag über meist trocken. Zwischen
den Wolken zeigte sich immer mal wieder die Sonne. Bei einem recht
kräftigen Wind lagen die Höchsttemperaturen aber nur bei bescheidenen
11 bis 14 Grad C. "Kein schlechter Sommertag", sagt der Insulaner.

Ganz anders das Wetter in Berlin. Nach einem zum Teil noch sonnigen
Vormittag folgte ein verregneter Nachmittag. Höchsttemperaturen von
13 Grad C waren auch hier nur wenig sommerlich.

Der Münchner schüttelt da sicherlich nur den Kopf. Was wollt ihr
denn? Bei uns war es den ganzen Tag über sonnig und mit
Höchsttemperaturen von 25 Grad C war es ideales Biergartenwetter.
Gut, am Abend gab es dann den einen Schauer oder das eine Gewitter,
aber da war der Tag schon weitgehend vorbei.

Der Tag in Frankfurt begann mit Regen, am Vormittag dann stärkerer
Regen, in den frühen Nachmittagsstunden starker Regen und zum Abend
hin noch leichter Regen. Immerhin wurde der Leichte Regen wärmer.
Denn während tagsüber die Temperaturen bei 13 Grad C stagnierten,
stiegen sie zum Abend bis auf 16 Grad C an.

Was war die Ursache für diese Wetterkapriolen?

Eine Kaltfront lag quer über der Mitte Deutschlands. Sie trennte
kühle Luft im Norden von warmen und feuchten Luftmassen im Süden.
Deshalb auch in München Höchsttemperaturen von 25 Grad C, im
Münsterland hingegen nur 9 Grad C.

Entlang der Kaltfront verlagerte sich ein kleines Tiefdruckgebiet von
Rheinland-Pfalz über Hessen nach Thüringen und Sachsen. Im Bereich
dieser Zuglinie traten auch kräftige Niederschläge auf. Verbreitet
wurden Regenmengen zwischen 15 und 25 l/qm gemessen, örtlich sogar
über 30 l/qm.
Diese Werte wurden aber durch die kräftigen Gewitterniederschläge,
die am Abend und in der Nacht zum Montag im Alpenvorland auftraten,
noch deutlich übertroffen. So fielen in Rosenheim 49, in
Oberstaufen-Thalkirchdorf 53 und in Oberstdorf sogar 66 l/qm
innerhalb weniger Stunden.
Und auch am heutigen Montag regnet es dort noch kräftig weiter.

Schaut man sich die weitere Wetterentwicklung an, so ist keine
stabile Hochdrucklage in Sicht. Nach leichtem Zwischenhocheinfluss am
Dienstag sind am Mittwoch weitere Regenschauer und Gewitter zu
erwarten. Auch für den Rest der Woche wird sich daran nur wenig
ändern. Eine kleine positive Nachricht aber noch zum Schluss: Der
Regen wird auch im Norden Deutschlands etwa wärmer.




© Deutscher Wetterdienst

Bild: DWD

Themenarchiv:

25.05. - Was ist eine Fallböe?

24.05. - Starkregen und Verkehrsbehinderungen

24.05. - Starkregen und Verkehrsbehinderungen

23.05. - Gewitter, Blitze und persönliche Verhaltensregeln

22.05. - Wolken wie Wellen

21.05. - Globale Erwärmung: Rekorde am laufenden Band

20.05. - Ein bisher vielerorts zu trockener Mai

19.05. - Hitze, Sturm und Regen in Indien

18.05. - Wo kann man jetzt schon baden?

17.05. - Wenn ein Gewitteraufwind über das Ziel hinausschießt

16.05. - Wo verstecken sich die warmen sommerlichen Temperaturen?

15.05. - Auf die Felder fertig los: Es ist Erdbeerzeit!

14.05. - Polarluft mit Heiligenschein

13.05. - Ist der Mai kühl und nass,...

12.05. - In der Sahara

11.05. - Ungewöhnlich frühe Waldbrände in Kanada

10.05. - Hof oder Halo - unterschiedliche Lichterscheinungen am Himmel

09.05. - Das Wetter und der Rasen

08.05. - Schönes langes Wochenende mit Sommertagen an der See

07.05. - Mini-mini-Sonnenfinsternis: Der Merkurtransit am 09.Mai 2016

06.05. - Es werde Licht...

05.05. - Wolken und ihre Bezeichnungen

04.05. - Forensische Meteorologie Teil 2 - "Wetterdetektive" in Aktion

03.05. - Das Wetter an Himmelfahrt und zum verlängerten Wochenende

02.05. - Deutschlandwetter im April 2016

01.05. - Nasser Start in den Mai - Tief VIOLA bringt viel Regen im Südwesten

30.04. - Der Tanz in den Mai - Mit dicker Jacke und teils mit Regenschirm

29.04. - Und es war doch nicht alles schlecht!

28.04. - Die meteorologische Welt des Gleichen

27.04. - Forensische Meteorologie Teil 1 - Eine spannende Facette der Meteorologie