Facebook Twitter
Drucken
27. Mai 2012 | Dipl.-Met. Christoph Hartmann

Das Wetter an Pfingsten 2012 im Lichte der Vergangenheit und der Umgebung

Pfingstsonntag liegt zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni, dieses
Jahr also in der Mitte des möglichen Zeitraumes, kurz vor Beginn des
meteorologischen Sommers am 01. Juni.

Und wo stehen wir da nun wettermäßig?
Gestern war es in Deutschland mit bis zu 26,8° in Bad Kreuznach und
Glücksburg an der Flensburger Förde sommerlich warm. Unter 20 Grad
blieb es nur in den Höhenlagen und bei auflandigem Wind an der Küste.
Das sind für diese Jahreszeit ganz normale Werte.
Die Höchstwerte an Pfingsten Ende Mai liegen in Deutschland
üblicherweise zwischen 10 Grad und Werten teils über 30 Grad im
Süden.
Heute und am Pfingstmontag werden ähnliche Temperaturen erwartet. Das
Pfingstfest verläuft meteorologisch also eher unspektakulär. Von dem
erhofften Dauersonnenschein trennen uns die Wolken eines Höhentiefs,
das über Osteuropa südwärts zieht.

1200 km entfernt über der Ukraine liegt das Zentrum des Höhentiefs, das uns heute mit seinen vielen Wolken den blauen Himmel stielt.
1200 km entfernt über der Ukraine liegt das Zentrum des Höhentiefs, das uns heute mit seinen vielen Wolken den blauen Himmel stielt.


Und wie sieht es in unserer Umgebung aus?
In Skandinavien ist es örtlich noch etwas wärmer, in den Niederungen
bis ans Nordende der Ostsee (Haparanda) über 20 Grad.
Nach Westen hin war es meist über 25 Grad, heute und morgen wird es
dort etwas kühler.
Hier sorgt der Ausläufer eines Atlantiktiefs für teilweise
durchwachsenes Wetter.
Auch in der Reiseregion Mittelmeer ist es nicht durchgehend schön.
Gewitter am gesamten Pfingstwochenende im zentralen Mittelmeerraum
bis nach Tunesien und zur westlichen Türkei.
Entlang der europäischen Küste des zentralen Mittelmeers finden wir
nur ganz vereinzelt einen Sommertag mit über 25, an der französischen
Mittelmeerküste kletterte das Thermometer teils gerade mal auf 20
Grad. Sonst erreichten die küstennahen Höchstwerte und auch die
Temperaturen auf den Kanarischen Inseln 25 bis 30 Grad.
Etwas weiter im Landesinneren stieg das Quecksilber in Spanien,
Afrika und am östlichen Mittelmeer auf Werte über 30 Grad.
An der Küste macht sich also das maximal 17 bis 23 Grad noch
frühsommerlich kühle Wasser bemerkbar.
Heute und morgen "wandern" die Höchsttemperaturen mit dem
"Schlechtwettergebiet" etwas ostwärts und von Italien bis in den
Osten der Türkei ist es mit Sommertagen über 25 Grad erstmal Essig.




© Deutscher Wetterdienst

Bild: DWD

Themenarchiv:

25.08. - Späte Augusthitze

23.08. - Spannungsgeladene Spiele im Sportsommer 2016

22.08. - Regenbögen

21.08. - "Winkelförmige Westwetterlage"

20.08. - Windsysteme im Mittelmeerraum

19.08. - Der Wind aus meteorologischer Sicht - ein Konstrukt verschiedener physikalischer Kräfte -Zweiter Teil: Die Kräfteverhältnisse-

18.08. - Der Wind aus meteorologischer Sicht - ein Konstrukt verschiedener physikalischer Kräfte -Erster Teil: Die Zutaten-

17.08. - Warum es auf dem Weg zum Gipfel immer kälter wird

16.08. - Dünne schmale Wolken

15.08. - Hoch Britische Inseln

14.08. - Und immer wieder der Sommer 2016 ...

13.08. - Was wir in der Vorhersagezentrale den lieben langen Tag so treiben

12.08. - Viel Regen und Wind bei den Spielen in Rio

11.08. - Fußkälte statt Hundstagen

10.08. - Sommermonsun 2016

09.08. - Dämmerung! Ob nautisch, bürgerlich oder astronomisch - atemberaubende Himmelsbilder sind vorprogrammiert.

08.08. - Wetterlagenklassifikation - ein anderer Blick auf den bisherigen Sommer!

07.08. - Die Atmosphäre der Venus

06.08. - Die Nächte und die Schatten werden länger ...

05.08. - August 2016

04.08. - Urlaubswetter in Europa

03.08. - (K)ein Lichtblick

02.08. - Deutschlandwetter im Juli 2016

01.08. - Das Olympische Turnier rückt näher und die Spannung steigt!

31.07. - Was uns im August so blühen kann

31.07. - Heinrich Heine und die sieben Siebenschläfer hatten doch recht

29.07. - Hundstage weiterhin wechselhaft!

28.07. - "Sommerwärme" auch in Grönland

27.07. - Ein Hoch auf die Azoren

26.07. - Großes Alpaka-Sterben in peruanischer Kälte