15:01 MEZ | 27.11.2014 Wetterlexikon| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap|
Facebook Twitter

Niederschlagsradar

Radarbild

Das Radarbild zeigt alle 15 Minuten die Niederschlagsverteilung über Deutschland. Die Intensität des Niederschlags wird dabei farblich gekennzeichnet. Die Skala reicht von Gelb (geringer Niederschlag) bis Rot (starker Regen oder Gewitter mit Hagel).

Ein Niederschlagsradar sendet elektromagnische Wellen aus, die von Wassertropfen reflektiert werden. Aus dem Zeitunterschied zwischen Senden und Empfangen des Signals kann die Entfernung bestimmt werden. Die als Reflektität bezeichnete Stärke des Echos liefert Hinweise über die Niederschlagsmenge und Art des Niederschlags. Das Niederschlagsradar kann somit Gebiete mit Regen, Schnee oder Hagel erfassen. Mit einem Doppelfilterverfahren werden Fehlechos entfernt, die durch hohe Gebäude oder Hügel entstehen können.