Facebook Twitter
Drucken
15. Juni 2021 | Dipl.-Met. Marcel Schmid

Wetter passt, Ergebnis auch?

Wetter passt, Ergebnis auch?

Datum 15.06.2021

Getränke kaltgestellt, Grill vorbereitet und voller Vorfreude aufs Spiel heute Abend? Und wie wird eigentlich das Wetter am Spielort München?

Die Fußball-EM ist in vollem Gange und heute steigen als letzte Mannschaften auch endlich Deutschland und der amtierende Weltmeister Frankreich ins Turnier ein. Wettertechnisch war bei den bisherigen Begegnungen nicht viel los. Weder gab es eine Schlammschlacht bei bestem Fritz-Walter-Wetter, noch mussten aufgrund großer Hitze umfangreiche Trinkpausen eingelegt werden. Leider waren manche Spiele, wie beispielsweise England gegen Kroatien, eher laue Sommerkicks. Vielleicht war es den Protagonisten nach einem furiosen Start der Engländer aber bei 27 bis 28 Grad in London einfach zu warm. Manch ein Englandfan brachte nebst drei Punkten im Gepäck auch einen ausgewachsenen Sonnenbrand mit nach Hause.


Zum Vergrößern bitte klicken
Zum Vergrößern bitte klicken


Einen Sonnenbrand werden zumindest heute Abend beim Spiel in München weder Spieler noch Fans bekommen, denn die Sonne steht um 21 Uhr schon so tief, dass sie nicht mehr ins Stadion scheinen wird. Allerdings sollte man eventuell beim Biergartenbesuch zuvor auf ausreichend Sonnenschutz und Flüssigkeitszufuhr achten. Mit Höchstwerten von 28 Grad wird es am Nachmittag auch sommerlich warm und die Sonne lacht von einem lediglich durch einige Schleierwolken etwas getrübten Himmel. Zum Anpfiff um 21 Uhr werden dann rund um das Stadion noch angenehme 22 Grad herrschen. Die relative Luftfeuchte beträgt in etwa 50-60 %. Somit also beste Bedingungen für ein rassiges Fußballspiel, in dem es die Deutschen hoffentlich schaffen, mit Kampfgeist, Wille und Leidenschaft ein unterhaltsames, heißes und erfolgreiches Fußballspiel aufs Parkett zu legen. Das Wetter sollte nämlich nicht als Ausrede herhalten, denn bis zum Abpfiff wird sich nichts Grundlegendes ändern. Die Sonne geht zwar unter und die Temperatur erreicht gegen Spielende nur noch 18 bis 19 Grad, aber es bleibt definitiv trocken und es ziehen auch nur ein paar hohe Wolkenfelder vorüber. Der Wind ist während des ganzen Spiels nur schwach unterwegs und kommt aus überwiegend östlichen Richtungen daher, dürfte allerdings im Stadion nicht zu spüren sein. Er sollte also bei der Platzwahl keine Rolle spielen. Wenn, dann schaffen es eher die 14 000 zugelassenen Fans für ordentlich Rückenwind zu sorgen.

Deutschlandweit bleibt es beim Spiel ebenfalls trocken und abgesehen von ein paar überwiegend hohen Wolkenfeldern scheint zum Anpfiff auch noch die Sonne. Ganz im Norden sowie an Küste reicht es nur für 14 bis 17 Grad, sodass man entweder nah an den Grill heranrückt oder sich eine Jacke überzieht. Ansonsten liegen die Werte meist zwischen 18 und 22 Grad. Entlang des Oberrheins sowie im Rhein-Main-Gebiet liegen die Temperaturwerte teilweise noch um 25 Grad. Diverse Kaltgetränke sollten also auf jeden Fall im Kühlschrank oder einer Wanne mit Eiswasser aufbewahrt werden.

Wagen wir noch einen kleinen Blick auf Samstagabend, wenn das Spiel gegen Portugal um 18 Uhr angepfiffen wird. Voraussichtlich wird es in München schwülwarm bei 28 bis 30 Grad. Dazu können teils dicke Quellwolken am Himmel auftauchen und einzelne Schauer und kräftige Gewitter sind durchaus möglich. Für die Spieler ist damit eine deutlich höhere Wärmebelastung als heute zu erwarten. Nun sollten wir aber erst mal das Spiel heute Abend genießen und uns auf ein tolles Fußballspiel bei bestem Sommerwetter freuen. Tipp: Deutschland-Frankreich 1:0



© Deutscher Wetterdienst

Bild: Pixabay

Themenarchiv:

25.07. - Rückblick auf den Samstag

24.07. - Dauerregen kontra Starkregen oder doch gemeinsame Sache?

23.07. - Gewitter im Anmarsch

22.07. - Wetterfühligkeit

21.07. - Hoch DANA zeigt die sonnigen und trockenen Seiten des Sommers - aber ab Samstag fällt die heiße Jahreszeit in alte Muster zurück!

20.07. - Aktuell wenig Wetter, dafür mehr und mehr Sternschnuppen

19.07. - Wir können keine Tornados vorhersagen, aber...

18.07. - Konichiwa, Tokio!

17.07. - (Un)Wetterwarnungen des DWD - Nutzen für viele Zielgruppen

16.07. - Lorenz und der Schmetterlingseffekt

15.07. - "Dana" schiebt die Unwetter beiseite

14.07. - Wassermassen im Straßenverkehr

13.07. - Ensembles gibt's nicht nur im Theater

12.07. - Wetterberuhigung? Erst einmal Fehlanzeige!

11.07. - Juli - Monat der Superlative

10.07. - Wasser von oben und von unten

09.07. - Tag des Fernwehs

08.07. - Bei mir passiert wieder nichts

07.07. - Vor 94 Jahren

06.07. - Der beständig unbeständige Sommer 2021 bleibt Deutschland erhalten

05.07. - Wie wird der Sommer?

04.07. - Hitzewelle in Kanada und Teilen der US-Westküste

03.07. - Die Hurrikansaison 2021: Prognosen und Ist-Zustand

02.07. - Deutschlandwetter im Juni 2021

01.07. - Doch mehr Ordnung im Wetter-Chaos?

30.06. - Der Wetterpark Offenbach - immer eine Reise wert

29.06. - Vom Verlauf der Temperatur oder: Ab in die Badewanne!

28.06. - Sumpflage

27.06. - Die "Lechtalerin" - Ein Gewittermonster im Alpenvorland

26.06. - Eine unwetterträchtige Woche geht zu Ende