17:56 MESZ | 25.07.2014 Wetterlexikon| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap|
Facebook Twitter

Lexikon

Sonnenscheindauer

Als Sonnenscheindauer bezeichnet man einen Zeitraum, während dem eine klare und wolkenlose Atmosphäre ungetrübten Sonnenschein auf einen bestimmten Ort ermöglicht. Die Sonnenscheindauer wird entscheidend von der Klimazone bestimmt und neben Wolken können auch Faktoren wie Smog oder Ascheteilchen dazu beitragen, dass das Sonnenlicht die Erdoberfläche nur gedämpft erreicht.

Die durchschnittliche Sonnenscheindauer beträgt in Deutschland je nach Ort zwischen 1300 und 1900 Stunden pro Jahr. Dabei gelten in Mitteleuropa Orte mit einer Sonnenscheindauer von mehr als 1800 Stunden im Jahresmittel als sehr sonnenscheinreich, Orte mit weniger als 1500 Stunden als sonnenscheinarm.

 

Klicken Sie auf einen Begriff, um den jeweiligen Lexikoneintrag aufzurufen: